PERSONEN

 

volker-71swVolker Schmidt

Künstlerische Leitung, Autor, Regie

geboren 1976 in Klosterneuburg. Autor, Regisseur Schauspieler. Schauspielausbildung am Konservatorium der Stadt Wien, Schauspielengagements u.a. in Wien, Berlin, Graz sowie mehrere Spielfilme (zuletzt Kleine Fische).

Als Regisseur Inszenierungen u.a. bei den Wiener Festwochen, Staatstheater Hannover, Staatstheater Braunschweig, Neuköllner Oper Berlin, Schauspielhaus Wien, Theater Phönix Linz, Stadttheater St. Gallen, Theater Magdeburg sowie in Kopenhagen, Moskau, Skopje, Temeswar und Bhutan. Nestroy-Preis für komA (Beste Off-Produktion).

Seit 2002 Tätigkeit als Dramatiker, Ur- und Erstaufführungen u.a. am Theater Heidelberg, Staatstheater Hannover, Schauspiel Leipzig, Schauspielhaus Wien, Volkstheater Wien, Neuköllner Oper, Theater Phönix, Theater Drachengasse, Theater der Jugend, Gewinner mehrerer Preise, u.a. Jury- und Publikumspreis des Heidelberger Stückemarktes mit Die Mountainbiker, Berliner Kindertheaterpreis, Einladungen u.a. zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens, Festival für Dramaturgie Santiago de Chile, NET-Festival Moskau. Seine Stücke wurden bisher in zehn Sprachen übersetzt.

Für die new space company inszenierte er zuletzt Der Fuchs.

www.volkerschmidt.at

 

julia hochformatJulia Wiggers

Produktionsleitung

1985 in Hof (Bayern) geboren, studierte Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien und absolvierte den Zertifikatskurs Kulturmanagement am Institut für Kulturkonzepte. Nach Assistenzen in Bremen, Ludwigsburg, am Theater Hof und in Wien, arbeitete sie für den Verein werk89 („Dirty Rich“ (2011) und „Katja, Kotja“ (2012)) sowie seit der Gründung für den Verein makemake produktionen als Produktionsleitung bei „MOMO oder die Legende vom Jetzt“ (2011); „Besuch bei Katt und Fredda“ (2012), „Das Kind der Seehundfrau“ (2012), Stadtforschungsprojekt „Der Hundsturm bellt“ (2013) und „Supernova“ (2013).

Seit Februar 2013 ist sie Mitarbeiterin bei SMartAt – ein Büro für KünstlerInnen und Kreative.

Produktionsleitung bei Zero People, Der Fuchs.

 

IMG_8847sw2Svenja Gassen
Kostüm

Seit ihrem Modestudium an der HTW Berlin arbeitet Svenja Gassen als freie Kostümbildnerin u.a. am Schauspielhaus Zürich, TR Warszawa, Stuttgart, Freiburg, Stary Teatr Krakow und Teatr Poznan und Wroclaw. Kostümassistenzen für Produktionen an der Volksbühne Berlin, der Staatsoper Stuttgart und den Bayreuther Festspielen. Oftmalige Zusammenarbeit mit Absolventen der Filmakademie Ludwigsburg (Kostümpreis bei den Hofer Filmfestspielen 2013) Zusammenarbeit mit den Stipendiaten der Deutsche Bank Stiftung an der Oper “Orlando” Neue Musik in Bielefeld im vergangenen Jahr. Svenja Gassen lebt und arbeitet in Berlin und Leipzig und unterrichtet Modedesign.

Für die new space company Kostüme für Zero People, Der Fuchs.

 

 

 

indexThea Hoffmann-Axthelm

Bühne

Thea Hoffmann-Axthelm, 1986 geboren, ist in Berlin und Venedig aufgewachsen.
Auf Hospitanzen an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg‐Platz folgt  ein Bühnenbildstudium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, das sie 2010 abschliesst. Schon während des Studiums ist sie in Wien sowie am Ballhaus Ost in Berlin als Bühnen- und Kostümbildnerin bei zahlreichen freien Theaterprojekten tätig. Außerdem arbeitete sie als freie Bühnenbildassistentin am Burgtheater, an der Staatsoper Wien und  am Centraltheater Leipzig, an der Oper Kassel und am Nationaltheater Athen.  Seit 2010 verbindet sie eine enge Zusammenarbeit mit Regisseur Sarantos Zervoulakos, mit dem sie neben dem Burgtheater am Düsseldorfer Schasupielhaus, am Staatstheater Mainz, am Theater Oberhausen, am Schauspielhaus Graz und demnächst am Residenztheater München arbeitet. Außerdem arbeitete sie in den letzten Jahren mit den Regisseuren Daniel Schrader, Sebastian Schug, Tim Egloff, Volker Schmidt, Holle Münster und dem Regiekollektiv Prinzip Gonzo an verschiedenen größeren und kleineren Theatern zwischen der Nordsee, Göttingen und der Donau.

Bühne bei Der Fuchs.

 

 juliaeisenbergerJulia Eisenburger
Kostüm

Studium am Fashion Institue of Design and Merchandising; Los Angeles.
Stipendium an der Accademia Internazionale d’ Alta Moda e d’ Arte del Costume; Rom. Schauspielausbildung Wynn Handman Studios; New York.

November 2011: Austellung “What Bonnie did next”, Galerie Patrick Ebensperger; Berlin
Kostümdesign für Erwin Wurm “Tell” und Markus Schinwald “First Part conditional” und children’s crusades.
“Gute Nacht Okapi”, Regie:Bernd Jeschek; Landestheater Bregenz
“Nordost” Regie: Barbara Schulte; Hamakom Theater Nestroyhof
“Proksch – out of control” Dokumentarfilm, Regie: Robert Dornhelm; Filmhaus Wien

Für die new space company Kostüme für Verrücktes Blut.

 

portrait Marc 07_12Marc Bausback
Bühne

Marc Bausback schloss 2001 sein Architekturstudium in Berlin ab. Nach seinen Assistenzen für Bert Neumann und Anna Viebrock entwickelte er ab 2004 eigene Bühnenbilder und Installationen, u.a. für Christof Schlingensief und Martin Wuttke. Er arbeitete u.a. an der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz; der Berliner Galerie Stedefreund;  dem Schloß Neuhardenberg; am Pariser Theatre Bobigny; dem Landestheater Linz; dem Berliner Ensemble; dem Hebbel am Ufer (HAU); dem Schauspielhaus Bochum und dem Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin.

Für die new space company Bühne für Zero People.

 

 

 

 

 paulbrusa

Paul Brusa
Schauspiel

1985 in Ebersberg bei München geboren.
Nach einer Ausbildung zum Bürokaufmann und anschließendem Zivildienst studierte er von 2008 bis 2012 an der Anton Bruckner Universität in Linz Schauspiel. Brusa war bereits davor in mehreren Amateurgruppen, darunter der Jugendclub der Staatstheater in München, als Schauspieler und Regisseur tätig. Während seiner Studienzeit war er sowohl im Landestheater Linz, sowie mehrmals im Theater Phönix Linz zu sehen. Diverse Gastspiele führten ihn in das Akademiestudio des Prinzregententheaters München, Theater Augsburg, Stadttheater Neuburg, Young Actors Week Salzburg, Palais Kabelwerk Wien, Kroatische Nationaltheater Osijek, das bestOFFstyria-Festival Graz und das Stadttheater Leoben. Nach Beendigung des Studiums folgten mehrere Stückverträge am Theater Paderborn und am Stadttheater Ingolstadt.  Zur Zeit ist Paul Brusa als freier Schauspieler tätig.

Zu sehen in
Verrücktes Blut

 

 Otayguenes

Otay Günes
Schauspiel

geb.1979 in Wien
Mitarbeit künstlerisch als auch organisatorisch bei der Jungendtheatergruppe Verein “Echo“. Wirkte bei verschiedenen Jugendtheaterproduktionen  wie „Grease“ und “Phantom der Oper“ mit. Theater.

Auswahl Theater:
Dirty Dishes, Regie: Asli Kislal; daskunst. Oma Frisst, Regie: Asli Kislal; daskunst. Warum das Kind Polenta kocht, Regie:Asli Kislal; daskunst. Wiener Blut, Regie:Asli Kislal; daskunst und Theater SHOWinisten. Wie die Branka sich nach oben putzte, Regie: Asli Kislal; daskunst. Es war einmal das KIND, Regie: Alev Irmak; 4onthefloor

Film:
Capucino und Melange, Regie: Paul Harather; DorFilm
Import/Export, Regie: Ulrich Seidl; Ulrich Seidl Produktion
Tschuschen Power, Regie: R.Jakob Erwa; Novotny & Novotny

Zu sehen in
Verrücktes Blut

karin-yoko

Karin Yoko Jochum
Schauspiel

geb. 1978 Herdecke a.d.Ruhr
2000-2004 Schauspiel am Max Reinhardt Seminar
2005-2009 Ensemblemitglied am Landestheater Niederösterreich, St. Pölten: u.a. Drei Schwestern – Regie: Oliver Haffner, Fräulin Julie – Regie Karoline Exner, Yvonne die Prinzessin von – Regie: Esther Muschol, Anatol – Regie: Joseph Lorenz.
Theater Nestroyhof Hamakom: Nordost – Regie: Barbara Schulte

Glashaus Menschenleer, Kirschgarden, beides Garage X, Regie: Gerhard Fresacher
Fernsehen: Unser Lehrer Dr.Specht, Regie: Vera Löbner, Karin Hercher; ZDF

Zu sehen in
Verrücktes Blut und Zero People

 

image 

Mustafa Kara
Schauspiel

geboren 1988 in Bregenz
HTL Dornbirn Textil- und Betriebsmanagement.
Derzeit Ausbildung First Filmacademy Schauspielschule Wien

Zu sehen in
Verrücktes Blut

 

 image

Nancy Mensah-Offei
Schauspiel

geboren 1989 in Obuasi,Ghana
Derzeit 3. Jahrgang Schauspiel, Konservatorium Privatuniversität Wien

Zu sehen in Verrücktes Blut und Zero People

 

 image

Benjamin Muth
Schauspiel

geboren 1987 in Wiesbaden
Derzeit 3. Jahrgang Schauspiel, Konservatorium Privatuniversität Wien

Zu sehen in
Verrücktes Blut

 

Ivana b&w

Ivana Nikolic
Schauspiel

1989 in Serbien geboren.
Seit 2010 Schauspielstudium an der Anton Bruckner Universität Linz.
Sie wuchs in Wien auf, wo sie jahrelang beim Theaterverein „daskunst“ unter der Leitung von Asli Kislal als Schauspielerin tätig war. Nach dem Abitur spielte sie Sevim in „Sevim und Savas“ bei den Wiener Wortstätten. Es folgten Engagements im Kabarett Simpl Wien, sowie Auftritte bei den Wiener Festwochen 2010 in „Hass“, unter der Regie von Volker Schmidt.

Zu sehen war Ivana Nikolic während ihres Studiums im Märchen „Die kleine Hexe“ und im Verrückten Blut“ am Landestheater Linz.

Zu sehen in
Hass
Verrücktes Blut

 

alex_sw

Alexander Ritter
Schauspiel

Geboren 1984 in Karlsruhe. Nach dem Abitur ist Alexander Ritter 2 Jahre Regieassistent am Badischen Staatstheater Karlsruhe, studiert dann bis 2009 Schauspiel an der Folkwang Hochschule Bochum. Nach einem Festengagement am Schauspielhaus Bochum folgen freie Arbeiten an diversen deutschsprachigen Bühnen.
Seit 2007 ist Alexander Ritter auch als Filmschaffender tätig und gründet die Produktionsgruppe “rougharts”. Er ist Regisseur und Autor verschiedener Lang- und Kurzfilmprojekte. 2008 gewinnt er den “Förderpreis und Innovationspreis der Filmakademie Baden-Württemberg”, seine Dokumentation “Frederik” lief auf dem Max-Ophuels-Preis.
2013 führt Ritter erstmals Regie in einer Theaterproduktion: “Einmal noch Marseille” nach dem gleichnamigen Roman von Björn Kern. Weitere Tätigkeiten: Videoprojektionen für Theaterinszenierungen, Schnitt von Demobändern und Showreals.

Zu sehen in Zero People.

 

MF5443_2

Michèle Rohrbach
Schauspiel

Michèle Rohrbach ist 1983 im Kanton Aargau (Schweiz) geboren und absolviertezunächst eine kaufmännische Lehre, bevor sie von 2007-2011 an der Zürcher Hochschule der Künste Schauspiel studierte. Vor dem Studium sah man sie im Kinofilm «Mon frère se marie» von Jean-Stéphane Bron. Während der Ausbildung arbeitete sie am Theater der Künste Zürich, dem Stadttheater Biel Solothurn, dem Jungen Schauspielhaus Zürich und erhielt den Förderpreis der Friedl Wald Stiftung. Seit 2011 lebt sie als freischaffende Schauspielerin in Wien und spielte als Teil von makemake produktionen (R: Sara Ostertag) im Dschungel Wien u.a. «Momo», «Besuch bei Katt und Fredda», «Das Kind der Seehundfrau», am Szene Bunte Wähne Festival «SUPERNOVA» und im Konzerthaus «Haydi». Sie arbeitete außerdem mit den Regisseuren Theo Fransz, Dana Csapo und Alex Riener.

Zu sehen in Zero People.

 

image

Sandra Selimovic
Schauspiel

geboren 1981 in Serbien
Ausbildung bei Willi Höller, Gabrielle Schartnitzky, Rosmarin Frauendorfer, Astrid Herbich und Keith Johnstone.
Ensemblemitglied Theater Wozek
Theater eine Auswahl: Die Fahrt im Eibaum, Regie:Helmut Wiesner; Gruppe80. 9 Milliarden, Regie: Michaela Hurdes-Galli; Theater Blau. Amsterdam, Regie: Karl Wozek; Dschungel Wien. Jugend ohne Gott, Regie: Karl Wozek, Dschungel Wien. Christiane F., Regie: Karl Wozek; Dschungel Wien
Dokumentarfilm: “Gangster Girl“ Regie: Tina Leisch

Zu sehen in
Verrücktes Blut.

 

Daniel Wagner 18_sw

Daniel Wagner
Schauspiel

Daniel Wagner absolvierte seine Schauspielausbildung von 2002 bis 2006 am Konservatorium der Stadt Wien. Schon während seines Studiums wirkte er in zahlreichen Stücken am Schauspielhaus Wien und am Theater der Jugend in Wien mit. 2006 wurde er mit der Produktion »Stormy Love inna Beatbox“ (Schauspielhaus Wien/ Regie: Volker Schmidt) zum internationalen Kunstfestivals Meteorit in Kolàrovo (Slowakei) eingeladen und erhielt dort den »Preis für den besten Schauspieler«. Nach seiner Zeit am Konservatorium der Stadt Wien war Daniel Wagner in der Spielzeit 2008/2009 am Theater Erlangen engagiert. Dort verkörperte er u.a. die Rolle des Bernward Vesper im Stück »Die Reise« (Regie: Eike Hannemann), mit dem die Produktion zum Festival »Radikal Jung« in München eingeladen wurde. Danach folgten Engagements am Theater Koblenz und dem Staatstheater Saarbrücken und derzeit am Volkstheater Rostock. Zudem ist Daniel Wagner auch für Film- und Fernsehproduktionen tätig, 2012 in der Hauptrolle in »The pope had to die« (Arche Film Production) zu sehen.

Für die new space company in Stormy Love inna Beatbox, Hass und Zero People, Der Fuchs.

 

martje_08_2013c_sw

Martje Friedrich
Dramaturgie

Martje Friedrich (*1986 in Hamburg) arbeitet als freie Dramaturgin vor allem in Hamburg und Berlin. Sie studierte zunächst Theater- und Medienwissenschaft und Germanistik in Erlangen und beendete ihr Studium mit dem Master der Dramaturgie an der Theaterakademie Hamburg. Sie arbeitet für das K3 Zentrum für Choreografie, ist ein Teil des Künstlerinnenduos Friedrich von Roth und leitete 2013 die Autorenlounge im Rahmen des Kaltstart-Festivals.

Für die new space company Dramaturgie bei Zero People.

 

 

julia_m_sw

Julia Mikulitsch
Maske

Julia Mikulitsch, geboren in Wien. Lehre als Frisörin und Perückenmacherin, dann Ausbildung zur Maskenbildnerin und Visagistin. Als Maskenbildnerin im Landestheater Niederösterreich tätig. Verschiedene Projekte im Bereich Film, Fotografie und Theater. Jetzt freiberufliche Make-up Artistin in Wien.

Maske für Zero People.

 

image 

Emanuel Jesse
Grafikdesign, Bühnenbild

Jahrgang 1981 
Bühnenbild & Grafik Design  für Hass.
Grafik Design für Verrücktes Blut.
www.emanueljesse.com